Donnerstag, 1. Oktober 2015

Dankbarkeits Donnerstag # 1

In unserem Hauskreis haben wir beschlossen, da nun ab Erntedank das "Jahr der Dankbarkeit " beginnt uns auch das gamze Jahr mit dem Thema Dankbarkeit zu beschäftigen. Eine große Herausforderung , aber wird werden sehen ob wir ein Jahr lang durchhalten und ich möchte  euch nun jeden Donnerstag ein bißchen darüber auf dem Laufenden halten.
In den letzten Wochen nach meinem Unfall ist vieles passiert und ich habe gemerkt wie es ist ,auf andere angewiesen zu sein und Hilfe anzunehmen. Ich habe Mittagessen oder mal einen Kuchen oder liebe Geschenke bekommen, und über jeden der mich in dieser Zeit ertragen und umarmt hat bin ich sehr dankbar. Auch über meinen Arzt der mir nun zur Entlastung eine Haushaltshilfe ohne dass ich es gesagt habe organisiert hat bin ich unendlich dankbar. 
Nun geht es langsam bergauf und ich habe  noch viele kleine andere Wunder von meinem Vater im Himmel geschenkt bekommen.
Mein Lieblingslied dass mir immer Kraft gibt hat auch im Refrain die Dankbarkeit dabei und das hat mir in den letzten Wochen sehr viel Kraft gegeben.




Und ich danke dir, dass du mich kennst und trotzdem liebst.
Und dass du mich beim Namen nennst und mir vergibst.
Herr, du richtest mich wieder auf,
und du hebst mich zu dir hinauf.
Ja, ich danke dir, dass du mich kennst und trotzdem liebst.



Kommentare:

  1. Wunderbare Gedanken und ein sehr schönes Lied. Das singen wir auch öfter in der Gemeinde.
    Ich wünsche Dir von Herzen weiter gute Besserung und hoffe dass bei Dir auch die Sonne so warm scheint wie hier.
    LG,
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag dieses Lied auch sehr gerne.
    Liebes Schokolädle, du hattest einen Unfall?! Davon hast du hier nichts geschrieben, oder habe ich es verpasst?
    Nun wünsche ich dir von Herzen eine gute Besserung und grüße dich ganz herzlich
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    das sind wundervolle Gedanken. Schön, das du Hilfe hast und auch annehmen kannst, das ist schon viel wert. Ich denke, du brauchst jetzt auch die Ruhe, der Unfall steckt dir in den Gliedern, das ist ja auch nicht Ohne. So einen Schock muss man erstmal überwinden. Ich wünsch dir weiterhin alles Gute.

    Liebste Grüße

    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Eine wunderschöne Idee ein Jahr der Dankbarkeit auszurufen! Vielen Dank für die Inspiration. Einen festen Tag in der Woche festzulegen, an dem man sich bewusst macht, wofür man dankbar sein kann ist ein großartiger Gedanke.

    AntwortenLöschen