Mittwoch, 27. Januar 2016

Asthmaschulung

Ihr lieben Leser,
am Wochenende habe ich mit meiner "goldenen Mitte" eine Asthmaschulung besucht die uns von unserem Lungenfacharzt empfohlen wurde. Es war ein wunderbares lehrreiches und spannendes Wochenenden mit Eltern und Kinder. Habe sogar eine fast Nachbarin auf der Schulung getroffen und wir habe gelernt dass in eine Schulklasse fast 3 Kinder mit Asthma betroffen sind. Die Eltern wurden getrennt unterrichtet aber auch gemeinsame Entspannungübungen mit den Kindern waren auf dem Programm. Wir haben viel gelacht und uns super ausgetauscht und haben alle viel viel neues gelernt. Die Kinder sind nun  sicherer im Umgang mit ihrer Krankheit und haben gelernt anhand von Scheiben den Eltern zu berichten wie es ihnen gerade geht.
Ich bin sehr Dankbar für solche Angebote und kann sie nur wärmstens weiterempfehlen denn die Ärzte sagen dass viele Eltern nicht die Zeit aufbringen wollen eine Wochenende zu opfern das ist wirklich traurig.
Am Sonntag sind wir dann als Familie noch in ein Museum gegangen was wie sehr gerne machen. 
Gestern hatte ich noch ein Geburtstagsfrühstück bei mir Zuhause mit meinen lieben Frauen von Stufen des Lebens.










Kommentare:

  1. Genau die Luftikus Schulungen haben wir auch gemacht. Richtig gut und man wird damit sicherer.
    Hoffe dass ihr so wenig Anfälle wie möglich durchmachen müsst und es evtl besser wird.
    Unser Großer hat ein allergisches Asthma entwickelt, da er mit 3 Jahren Heuschnupfen hatte und mit 5 kam Asthma hinzu.
    Nun ist er 11 1/2 Jahre und es wird mit den hormonellen Umschwüngen immer besser. Er brauchte ewig kein Salbu (trotz nass-kaltem Wetter) und mit seinem Dauerstpray (Ventolair) geht er seeeehr schluderig um. Trotzdem ist er beschwerdefrei. Möchte demnächst checken lassen, ob es noch asthmatische Anzeichen beim Lungentest gibt...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Magda, ich wusste gar nicht das es für Asthma eine Schulung gibt!? Das finde ich klasse, so kann man sich auch mit anderen austauschen und Erfahrungen besprechen, wie auch beim Diabetes wird es hier auch so sein das jedes Kinder "anders" ist/regiert?!

    LG Claudia!

    AntwortenLöschen