Samstag, 4. März 2017

Meine Oma

Gestern wäre meine liebe Oma 114 Jahre alt geworden. Mit 96 Jahren durfte sie zu Jesus gehen.
Ich vermisse sie immer noch sehr. Sie wäre sicher stolz auf meine vier Kinder und ich wünschte mir oft sie hätte sie sehen können.
Ich habe einiges von ihr finde ich. Zum Beispiel den Humor. Sie war sehr humorvoll und ausgeglichen hat sehr, sehr gerne gelesen und war eine wunderbare Zuhörerin und sie war unheimlich geduldig.
Sie hat sehr viel Ruhe ausgestrahlt und wurde nie laut. Manchmal sagte sie mit erhobenem Zeigefinger "Mei Lieberle " was soviel bedeutet wie : "Jetzt reichts !" und dann wussten wir Bescheid.
Jedes Jahr so ab ca. dem 80. Geburtstag kam immer abends an ihrem Geburtstag der Kirchenchor und hat gesungen, danach gab es Walnuss Eis meine damalige Freundin und Nachbarin kam auch immer und es war ein großes und fröhliches Fest auf das ich mich immer unheimlich freute.
Der Kirchenchor sang immer das gleich und wunderbare Lied :
"Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzet und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibet, der spricht zu dem Herrn meine Zuversicht und meine Burg,
mein Gott auf den ich hoffe !"
Ich könnte noch viel von ihr erzählen und es gibt unglaublich viel zu lachen wenn ich an sie denke, weil sie so ein unglaubliche Mimik hatte und wir schon alleine deswegen heute immer noch lachen.
Sie war sehr stolz auf ihr Geburtsdatum 3.3.03 Das sagte sie immer voller stolz.
Ja es ist wunderbar so eine Oma gehabt zu haben, ich bin unglaublich dankbar dafür !
Und jetzt hat sie es gut und darf bei Jesus sein, das macht mich glücklich und froh !




Kommentare:

  1. Liebe Magda,
    keine Ahnung, ob ich Dir schon einmal was kommentiert habe... Dran gedacht habe ich schon manchmal:) Seltsam, wie viel gemeinsames ich hier in Deinem Blog feststelle. Zuerst fiel mir "Stufen des Lebens" auf. Wir hatten in diesem Januar den "Anstößig" Kurs und ich blicke dankbar zurück.
    Meine Tochter (21) heißt Magda(lena).
    Und nun die Oma, das Geburtsdatum stimmt nicht ganz, meine Oma ist am 4.3.03 geboren:) Auch sie war eine fromme Frau, vielleicht nicht ganz so fröhlich, sie war eine echte Bäuerin und hatte die Fäden in der Hand...
    Danke für Deinen Post, der mich an meine Oma erinnert hat.
    Ich grüße Dich aus dem Sachsenland.
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, liebe Magda,
    du hast das so schön und voller Wärme geschrieben <3
    Ich denke auch mit diesen Gefühlen an meine Großeltern zurück.
    Hab ein schönes Wochenende.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön geschrieben.
    Ich habe nie eine Oma kennengelernt.
    Meine Kinder hatten nur eine Oma.
    Und nun bin ich ganz frisch selbst Oma ;-) .
    Ich hoffe, auch so positive und gesegnete Spuren zu hinterlassen.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wirst du ganz bestimmt !! Du wirst eine wunderbare Oma ! Herzlichen Glückwunsch !

      Löschen
  4. Das klingt so herzlich und warmherzig!
    Solch eine Oma möchte ich auch werden, wo man eine Spur der Wärme, schöner Erinnerungen und geistlichen Vorbilds zurück lässt!
    Die Gene dazu scheine ich zu haben ;-) Meine Oma wurde auch 96. Und sie hatte bis zuletzt ein phänomenales Gedächtsnis. Sie konnte alle Namen der 50!!! Enkel (plus Partner) und Geburtsdaten ebenso. Die 124 (zu dem Zeitpunkt! heute wären es deutlich über 150) Urenkel konnte sie ebenso. Und sie erlebte auch noch 4 Ur-Ur-Enkel.
    Wie schön, dass Du so gute Erinnerungen hast!
    Ganz liebe GRüße!
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Thanks for the challenge!

    AntwortenLöschen