Donnerstag, 7. April 2016

Langsam aber sicher

Nun melde ich mich endlich mal wieder. Die letzten Schwangerschaftswochen und Anforderungen haben  mich ziemlich mitgenommen. Hätte nie gedacht, dass 4 Wochen immer so schnell vorbei gehen. Habe das Gefühl täglich in einem Wartezimmer zu sitzen. Gynäkologe und Urologe sowie Krankengymnastik wechseln sich ab.
Dazu kommt noch dass einem in der Schwangerschaft ständig ein schlechtes gewissen gemacht wird.
"Sind sie sich sicher, dass sie keine Nackenfaltenmessung  und keine Fruchtwasseruntersuchung machen wollen"? "Es wäre aber wichtig in ihrem Alter" ! "Sie sind eine Risikopatientin"! Nein ich möchte es einfach nicht, denn was wäre die Folge....es gäbe keine, hätte niemals abgetrieben. "Hallo.....ich habe doch einen Vater im Himmel der für mich sorgt" !!!
Ich habe mich für eine Doppleruntersuchung  breitschlagen lassen, weil die Mittlere einen Herzfehler hatte und das war schon fast einen Schritt zu viel. Was wäre gewesen wenn etwas negatives dabei rausgekommen wäre? Ich hätte die restliche Schwangerschaft noch mehr Sorgen.
Nun ist aber bisher alles okay und dafür bin ich sehr sehr dankbar und bald keine reine Mädchenmama mehr......
Ob das eine große Umstellung wird? Es wird auf jeden Fall eine neue Herausforderung und darauf freue ich mich.
Immer wieder muss ich mich gerade hinlegen und oft steht um 15 Uhr noch das komplette Geschirr vom Mittagessen auf dem Tisch. Das muss ich erst mal lernen das nicht mehr 100% können....
Ein Buchtitel ist mir kürzlich ins Auge gestochen. 
"Stell dir vor du tust nichts und die Welt dreht sich weiter "!
Da musste ich schmunzeln so ist es gerade bei mir.


unser Zwerg



Kommentare:

  1. Schön, dass du dich gemeldet hast.
    Ich kann mir vorstellen, dass es dir nicht gerade gutgeht. aber mach dir keinen
    Kopf, wenn nicht alles gelingt. Ich hatte gerde vor einigen Tagen darüber geschrieben.
    Es ist ein unnötiges Marschgepäck der Frauen, sich immer ein schlechtes Gewissen zu machen
    oder einreden zu lassen.
    Auf dem Bild kann man alle erkennen. Das it wirklich ein Wunderwerk.
    Halt durch. Bald ist es geschafft.
    Einen harmonischen Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Ich danke euch ihr Lieben, das tut gut ! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und Gottes Segen.
    Ich kann Irmi nur recht geben,wir Frauen wollen einfach immer alles perfekt machen.Das geht nicht und brauchen wir auch nicht.Du leistet im Moment schon eine Menge,ein neues Menschlein wohnt in dir und braucht dich,dann sind da noch die anderen Kinder und der Mann.Ich glaube das reicht an Aufgaben.
    Liebe Grüße Pippi

    AntwortenLöschen
  4. So wie es aussieht hast du es bald geschafft.....das Bild vom Kleinen ist zuckersüss, so eines haben wir von unserer Kleinen auch und schwupps wird sie bald vier Jahre alt. Man macht sich immer viel zu viele Gedanken, was wäre wenn und so. Genießen wie lieber das was wir haben als immer daran zu denken was sein könnte. Das macht uns nur verrückt. Und dein Aufpasser sorgt bestimmt dafür das alles gut wird. Bei deinem Löwenzahnbild musste ich übrigens schmunzeln. Schau mal auf dem Blog vorbei...... :-) Sei lieb gegrüßt. Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Ooohhh.. ein kleines Bildchen!! Wie fein! Du musst genau das machen, was Dir Dein Herz und Dein Bauch sagt, dann wird schon alles gut!! Liebe Grüße und alles, alles Gute!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Huii..ein kleiner Prinz! :-)
    Glückwunsch und für die letzten Wochen noch alles alles Gute, liebe Magda.
    Gott segne diese Zeit, stelle dir Menschen zur Seite, die dir (spontan) helfen und fülle dich mit allem was du tagtäglich brauchst!!! :-)
    Schön, dass du dich gemeldet hast...wenn eine Schwangere länger nicht schreibt, macht "man" sich ja seine Gedanken....freue mich nun, dass es dir soweit gut geht und dein Zwerg schon so wunderbar gediehen ist!!!

    Liebe Grüße, Maike

    AntwortenLöschen